UK FR ES RU

WIR ÜBER UNS

HemmelROGG Verbandstoffe wurde 1972 von Manfred und Reinhold Rogg gegründet und 2005 an Prof.Dr.Dr.Ulrich Hemel und seine „Strategie und Wert Beratungs- und Beteiligungs-GmbH“ verkauft.

Das Unternehmen liefert Sprechstunden- und Praxisbedarf an mehrere tausend Ärzte und Apotheken, hat sich in den letzten Jahren aber zunehmend zu einem der Innovationsführer in den Kernbereichen „Moderne Wundbehandlung und Kompressionstherapie“, „Binden und Verbände“ sowie „Desinfektion und Hygiene“ gewandelt. Dazu trägt die kompetente fachliche Beratung durch unseren KooperationspartnerHippokrates-Service GmbHbei, die sich auf die Veranstaltung von praxisnahen Kursen für Anwender im Bereich differenzierter Wundversorgung, kinesiologisches Tape, Desinfektion, Hygiene und Qualitätsmanagement spezialisiert hat.

Rogg bietet daher nicht einfach Produkte, sondern Problemlösungen rund um die eigenen Kernbereiche. Innovationen umfassen Produkte, bei denen Rogg als Hersteller auftritt (wie z.B. das einzigartige Rogg Silikon ES aus 100%  Silikon). So hat Rogg in der Zwischenzeit eines der modernsten Sortimente für die Moderne Wundbehandlung, vom MRSA-aktiven Hydrogel bis zum Rogg Foam und Rogg Foam Adhesive (mit dem praktischen Kleberand), vom Calciumalginat bis zum Hydrokolloid, vom Wundspray bis zur Wundspüllösung und vieles mehr.

Es gibt aber auch Innovationsbeispiele bei der Handelsware, etwa bei der exklusiven Distribution des Decuheel“, einer atmungsaktiven, wirtschaftlichen und hygienischen Spezial-Fersenlagerungshilfe, die das zukünftige Mittel der Wahl zur Prävention und Behandlung eines Fersendruckgeschwürs darstellt. Medizinische Studien beweisen, dass beispielsweise nach einer Hüftfraktur die Verwendung des „Decuheel“ das Vorkommen eines Fersendecubitus drastisch senkt.

Besondere Aufmerksamkeit richtet das Unternehmen auf die Bedürfnisse von Allergikern. – Im Rogg-Produktkatalog sind viele Produkte als „hypoallergen“ ausgezeichnet, etwa beim Verzicht auf Latex, auf Zink-Kautschuk-Kombinationen bei Pflastern, auf Lösemittel und dergleichen mehr.

Ein anderes Beispiel betrifft den BereichDesinfektion und Hygiene: Das Rogg Händedesinfektionsgel ist wirksam auch gegen Noro-Viren und ist als „Gel“ ausgestaltet. Vorteilhaft daran ist die Möglichkeit, in das Gel eine rückfettende Substanz gegen das Austrocknen der Hände beim häufigen Desinfizieren verwenden zu können. Gerade für Anwender mit trockenen, schrundigen Händen nach häufiger Händedesinfektion ist dies ein sehr willkommener Produktvorteil.

Ein weiterer Vorteil für die Praktiker ist beispielsweise die Zusammenstellung von Sets. Als Komplettanbieter im Bereich Binden und Verbändekann Rogg als eher kleiner Hersteller flexibel auf die Wünsche der Ärzte und Patienten eingehen, etwa beim erfolgreichen „Lymph Set“ oder beim Rogg Kompressionsset effektiv, für den es auf Youtube ein Anwendungsvideo gibt.

Zur Positionierung des Unternehmens gehören außerdem das Bemühen um eine möglichst ökologische Wertschöpfungskette und die aktive Nutzung des Internet. So bietet beispielsweise die Ökobinde von Rogg einen doppelten Produktnutzen: Beim gleichen Preis wie für herkömmliche Produkte stammt die für die Ökobinde verwendete Baumwolle von Feldern mit kontrolliertem Anbau ohne den Einsatz von Pestiziden und Herbiziden. Dies hilft den Baumwollpflückern, aber natürlich auch den Patienten und Anwendern.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel
Geschäftsführender Gesellschafter